Ein Spaziergang zum Werk … #2

Wie wir uns einem Werk annähern, spielt eine wichtige Rolle. lerjentours startete am 12. März 2019 eine neue Reihe für Begegnungen mit Kunst. Dabei wird ein gemeinsamer Spaziergang (Walk) mit der Begegnung mit einem (und nur einem) künstlerischen Werk kombiniert. Nach einem ersten Versuch mit der Künstlerin Ida Dober ging das Experiment mit dem Künstler Felix Studinka weiter. Nach einem Walk von lerjentours trafen wir auf sein Kunstwerk «Barrikade». Dauer 2 Stunden.

Eine Reihe in Kooperation mit der Kunstvermittlungsplattform Fluxs.

#2 Ein Spaziergang zum Werk «Barrikade» von Felix Studinka
Dienstag, 4. Juni 2019, 18 Uhr
Treffpunkt: Hegibachplatz (Ecke Neumünsterstrasse), Zürich
__

Felix Studinka, Künstler, Zürich. Zu seinem Alltag gehört seit Jahren, den gleichen Baum in einem öffentlichen Garten in Zürich aufzusuchen und ihn zu zeichnen. Zeichnend nimmt er Abstand von der gewohnten Naschhaftigkeit des Blicks, löst ihn von jeder Anbindung an ein Ziel, lässt offen, was passiert. So gelingt es hin und wieder, über die Dinge, über den Blick und die Bedingungen, unter denen er sieht, etwas Anderes zu erfahren – etwas, das genauso wirklich ist wie all das, worauf wir uns gewohnheitsmässig beziehen.
__

Erstes Experiment:
#1 Ein Spaziergang zum Werk «Schildkrötenrennen» von Ida Dober
Dienstag, 12. März 2019

Drittes Experiment:
#3 Ein Spaziergang zum Werk «transborder» von Agatha Zobrist
Dienstag, 26. November 2019, 18 Uhr
__

foto © lerjentours
foto © lerjentours