WE WALK – Strategien aus Zürich

Mit Mirjam Bayerdörfer, Kira van Eijsten, Gisela Hochuli, Verica Kovacevska, künstlerinnenkollektiv marsie, Marie-Anne Lerjen, Maricruz Peñaloza, Iris Rennert, Tanja Trampe, Julia Weber

WE WALK thematisiert die künstlerische Praxis des Gehens im öffentlich-städtischen Raum Zürichs. Nicht erst seit der Corona-Pandemie werden Fragen nach neuen urbanen Räumen und einem neuen Verständnis von Öffentlichkeit gestellt. Der öffentliche Raum ist heute – mehr als noch vor ein paar Jahrzehnten – ein entscheidender Bestandteil einer lebendigen, vielfältigen, sozial und ökologisch stabilen Stadtlandschaft. In Zeiten von Reisebeschränkungen, Modern Workplace und teurem Wohnraum wird der öffentliche Raum immer häufiger, vielfältiger und privater genutzt. Die in dieser Ausstellung präsenten Künstlerinnen beschäftigen sich schon seit langem mit partizipativem Wissenstransfer, kultureller Teilhabe, Verhandlung und Aneignung von Territorien des städtisch-öffentlichen Raums Zürichs. Wie können künstlerische Eingriffe die Qualität von Begegnungen und Austausch im städtischen Raum verändern? Wie kann das Gehen genutzt werden, um auf politische, soziale, ökonomische und ökologische Themen hinzuweisen? Wie entlarvt das Gehen traditionelle Formen der Gestaltung und Planung und von stadtpolitischen Massnahmen? Ausstellung und Aktionen zeigen kritische und künstlerische Auseinandersetzungen mit den Grenzen und Möglichkeiten dieser alltäglichsten aller Modalitäten.

Die Ausstellung WE WALK schliesst an das Walking as a Question – HUB Zürich-Kooperationsprojekt mit der International Walking Art Encounters/Conference in Prespa (Greece) an (4.-10. Juli 2021).

Kuration: Simone Etter, Marie-Anne Lerjen
Produktion: künstlerinnenkollektiv marsie und lerjentours. Agentur für Gehkultur

Ort/Treffpunkt
Das marsie – Raum für kollektive Kunst
Elisabethenstrasse 26, Zürich

Jeweils 30 Minuten for dem Act/Spaziergang offen. Eintritt Kollekte.

__

Donnerstag, 12. August 2021, 18 Uhr >> Eröffnung

Sonntag, 15. August 2021, 14.30 Uhr
«Getaway #36: Kira van Eijsden»
In der Reihe «Outside Sundays» von Mirjam Bayerdörfer

Freitag, 20. August 2021, 18 Uhr
«Can I walk like this?»
Strolling with self-imposed restrictions von Tanja Trampe

Freitag, 27. August 2021, 18 Uhr
«walking in(out)doors»
Walkshop von Marie-Anne Lerjen

Freitag, 3. September 2021, 18-20 Uhr >> Ausstellung offen

Sonntag, 5. September 2021, 13 Uhr
«Resonanz im Gehen»
von künstlerinnenkollektiv marsie
Eine Kooperation mit der PERFORMANCE-REIHE NEU-OERLIKON

Freitag, 10. September 2021, 18-20 Uhr >> Ausstellung offen

Sonntag, 12. September 2021, 14.30 Uhr
«Getaway #36: Iris Rennert»
In der Reihe «Outside Sundays» von Mirjam Bayerdörfer

Donnerstag, 16. September 2021, 18-20 Uhr
«Ephemer!»
Promenadologische Performance mit Gisela Hochuli, Simone Etter, Maricruz Peñaloza, Julia Weber

Freitag, 17. September 2021, 18-20 Uhr >> Ausstellung offen, letzter Tag

Sonntag, 19. September 2021, 14.30–16.30 Uhr
«Dual Reality»
Ein Hörspaziergang in Zürich-Hirslanden von Verica Kovacevska
Treffpunkt (Ausnahme): Stiftung Mühlhalde, Witikonerstrasse 100, Zürich
Eigenes Smartphone und Köpfhörer benötigt. Start zw. 14.30 und 16 möglich. Dauer ca. 30 Minuten.

Programm-Flyer

Corona-Massnahmen werden eingehalten.

Spaziergang mit Strohhalm I-IV

Im 19. Jahrhundert war Wohlen ein Zentrum der Strohgeflechtindustrie. Das Strohmuseum im Park erinnert an diese Zeit. Gleichzeitig befragt es das Material Stroh immer wieder auf neue Weise. Ab Anfang Mai 2021 ist die dreiteilige Installation «A Breeze of Straw. Eine Trilogie im Raum» der Zürcher Künstlerin Martina Vontobel zu sehen. Durch ihre aktuelle Auseinandersetzung mit dem Werkstoff Stroh ist eine faszinierende raumgreifende Installation entstanden.

Sonderausstellung
Martina Vontobel, «A Breeze of Straw. Eine Trilogie im Raum»
2. Mai 2021 bis 27. März 2022

Strohmuseum im Park, Bünzstrasse 5, Wohlen

Foto © lerjentours

Im Begleitprogramm dieser Sonderausstellung lädt lerjentours zu vier unterschiedlichen Spazierexperimenten in Wohlen. Jeder dieser Gänge ist auf andere Art beeinflusst durch Stroh:

Spaziergang mit Strohhalm – Wohlen neu entdecken I
Sonntag, 13. Juni 2021, 14 Uhr
Stichwort: Bordüre
Wir folgen den Schlaufen einer Strohbordüre durch den Stadtraum.

Spaziergang mit Strohhalm – Wohlen neu entdecken II
Samstag, 11. September 2021, 14 Uhr
Im Rahmen des Europäischen Denkmaltags 2021, besonders für Familien
Stichwort: Strohspur
Wir sind mit einer «Carrette» voll Stroh unterwegs und hinterlassen eine filigrane Spur mit Stroh entlang der Spuren der Strohindustrie. Für Kinder mit Begleiter*innen.

Spaziergang mit Strohhalm – Wohlen neu entdecken III
Sonntag, 14. November 2021, 14 Uhr
Stichwort: Strohphilosophie
«Dumm wie Stroh», warum eigentlich? Wir philosophieren unterwegs mit Stroh über Stroh.

Spaziergang mit Strohhalm – Wohlen neu entdecken IV
Samstag, 19. März 2022, 14 Uhr
Stichwort: folgt

Treffpunkt: Strohmuseum im Park, Bünzstrasse 5, Wohlen
Dauer: 1.5 Stunde
Kosten: CHF 15 / CHF 12 (inkl. Museumseintritt)
Anmeldung per Telefon 056 622 60 26 (Mi-Fr) oder per Mail

Corona-Massnahmen werden eingehalten. Für den Besuch der Ausstellung gilt Zertifikatspflicht.

«Was Wohlen mit Stroh gemeinsam hat», Artikel Aargauer Zeitung, 15. Mai 2021

«Mit Bordüre und Strohhalm», Artikel Wohler Anzeiger, 15. Juni 2021