Vom Verschwinden – ein Stadtspaziergang

Die Varianten des Verschwindens sind vielfältig. Etwas verschwindet plötzlich, etwas allmählich, etwas spurlos und etwas nur teilweise. Etwas ist, obschon verschwunden, noch da, aber unsichtbar, wie das Wandbild, das überwachsen ist, oder der plattgedrückte Kaugummi, der übermalt wurde. Menschen, Tiere, Gebäude, Dinge, aber auch Funktionen und Gebräuche können im Stadtraum verschwinden. Das «Cabaret Voltaire» war schon verschwunden und existiert doch heute noch. Das Haus «Zum Mohrentanz» heisst noch so, aber wird diese Bezeichnung bald verschwinden? lerjentours lädt zu einem Spaziergang auf den Spuren des Verschwindens durch die Zürcher Altstadt.

Ein Spaziergang im Rahmen der «Tage internationaler Literatur: Vom Verschwinden» des Literaturhauses Zürich.

Freitag, 23. Februar 2024, 14 Uhr
Sonntag, 25. Februar 2024, 14 Uhr
Treffpunkt: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, Zürich
Dauer: 75 Min.
Kosten: 22 CHF, red. 15 CHF
Tickets für Freitag / Tickets für Sonntag
Beschränkte Teilnehmer*innenzahl

Anschliessend Austausch im Debattierzimmer des Literaturhauses.

Literaturhaus-Flyer: Tage internationaler Literatur