Nach Schlieren gehen

schlieren

Foto © Sabine Hagmann

Am 8. September 2013 wurde der zweite Anlass von SAME(difference)_sculpture in relation, einer Serie der aktuellen KuratorInnen der Kunstkammer AZB Schlieren, durchgeführt. Nach einem Ereignis mit EAT ART folgte WALKING. Zum Auftakt führte lerjentours von Zürich nach Schlieren. Vor Ort intervenierten Camille & Tilde (Camille Berdot, Tilde von Overbeck), Pascal Lampert, Verica Kovacevska.

Die KuratorInnen schreiben: «Das zweite Ereignis umkreist die Herstellung von Verknüpfungen, die während des (Spazieren)-Gehens oder anderen ephemeren Handlungen entstehen. Die unterschiedlichen Beiträge greifen das prozessuale Thema auf und stellen über die kollektive physische Raumerfahrung die individuelle Wahrnehmung: etwa jene der Distanz zwischen Zentrum und Peripherie. Die Interventionen stehen zueinander in Relation und evozieren eine organisch immaterielle, zeitbasierte Erfahrung mit Orten.»

Sonntag, 8. September 2013

Walk lerjentours: «Nach Schlieren gehen», 13.00 Uhr
Treffpunkt: Zürich, Stauffacher
Wegdauer: 2 Stunden

Ab 15.30 Uhr: Kunstkammer AZB, Gaswerkstrasse 15, Schlieren:
Colour Caller Verica Kovacevska (CH/MK)
Storyline: while walking Camille & Tilde (CH)
Rice-Express Pascal Lampert (CH)
Kuka-Kiosque: Special Walking Snack

SAME(difference)_sculpture in relation, kuratiert von Tanja Trampe, Anne Koskiluoma, John Canciani und Nkule Mabaso

Kunstkammer AZB Schlieren – Ein Kulturengagement der Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer (AZB)

SAME(difference)2_WALKING_Flyer // SAME(difference)2_WALKING_Handout

__

An der Stadtgrenze Zürich-Schlieren

An der Stadtgrenze Zürich-Schlieren
Foto © Anne Koskiluoma

 

Kategorien: Durchgeführte Walks | Schlagworte: , , , , | Permalink |

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.