Geleit

Film «Geleit» für brig:bewegt

Die Projekteingabe von Marie-Anne Lerjen und der Fotografin Maurice K. Grünig für brig:bewegt wurde im Februar 2012 zur Realisierung ausgewählt. Der entstandene Film «Geleit» war vom 27. September bis am 25. Oktober 2012 in Brig-Glis (VS) zu sehen und konnte vom 16. November bis 13. Dezember 2012 an der ETH Zürich gezeigt werden.

Ausgangspunkt des Projekts war eine umherschweifende Begehung der Gemeinde Brig-Glis (VS). Dabei kristallisierte sich der Kontrast zwischen dichter Bebauung im Stadtkern (Brig) und gestreuter Bebauung mit dichten Randzonen und Wiesenflächen (Glis) heraus. Die grossen Grün- und Weideflächen mitten im Siedlungsgebiet wirken wie Relikte aus einer anderen Zeit, in der das Gebiet landwirtschaftlicher genutzt wurde.
Ein wichtiges Symbol für diese Vorzeit ist der Abschnitt einer offenen Bewässerungsleitung, die noch besteht und von einem Fussweg begleitet wird. Laut Suonenverzeichnis wird diese Wasserleite «Wyeriwasser» genannt und besteht schon seit dem 14. Jh. Sie befindet sich leicht erhoben am Hang mit Blick auf das Stadtzentrum von Brig-Glis. Der begehbare Abschnitt dieser Wasserleite wird im filmischen Projekt zum Handlungsort. Die Performerin geht diesen Weg ab. Durch die offenen Wiesenflächen bieten sich immer wieder Ausblicke auf die Stadt.
Der Gang entlang der Wasserleite wird fotografisch in dichten Shots dokumentiert. Aus den Bildern entsteht ein Composing, eine zusammengesetzte Bildstrecke, bei der die Einzelbilder erkennbar bleiben. In diesen Bildstreifen ist der räumliche und zeitliche Ablauf der Bewegung eingeschrieben. Gleichzeitig bildet sich im Vorder- und Hintergrund panoramaartig, und doch fragmentiert, die aktuelle Stadtgestalt ab.

«Geleit»
Ein Film von Marie-Anne Lerjen und Maurice K. Grünig
Dauer: 1 Std. 21 Min.
Acting: Marie-Anne Lerjen
Fotografie: Maurice K. Grünig
Animation, technische Umsetzung: Achim Gansner, Artafilm GmbH

Ausstellung «brig:bewegt», Brig-Glis
27. September – 25. Oktober 2012
Finissage: 25. Oktober 2012, Kino Capitol, Brig

Programmflyer.pdf

Trailer

__

«Schaue ich diesen Film, ergeht es mir wie beim Heuen. Zuerst beginne ich zu hastig, bin ungeduldig. Lasse ich mich darauf ein, komme ich in den richtigen Rhythmus und damit in ein Gefühl des Gleitens.» Stimme aus Brig

__

Der Film «Geleit» wurde in anthos, der Zeitschrift für Landschaftsarchitektur (Heft 3.12), präsentiert.

__

«Geleit» an der ETH Zürich

Der Film «Geleit» war im Rahmen der Ausstellung von Maurice K. Grünig an der ETH Zürich zu sehen. Die Fotografin zeigte eine Auswahl ihrer Arbeiten innerhalb der gta Ausstellungsreihe «Architektur Fotografie Positionen».

Ausstellung:
Maurice K. Grünig | Walter Mair
16. November – 13. Dezember 2012

Architekturfoyer, ETH Zürich, Hönggerberg

Finissage: 13. Dezember 2012
Mit Worten von Maurice K. Grünig und Marie-Anne Lerjen

Einladungskarte: Architektur Fotografie Positionen

Ausstellung Architekturfoyer ETH Zürich, Foto: Tanya Hasler

Kategorien: Räumliche Arbeiten | Schlagworte: , , , , , , | Permalink |

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.