Der springende Punkt


Anlässlich der Performance-Stafette LEGS in der Turbinenhalle in Giswil lud lerjentours zur Erkundung des grossen Halle mit Gummibällen ein.

Samstag, 22. April 2017, 11.00–18.31 Uhr
Performance lerjentours, 11.11–11.22 Uhr
Turbinenhalle, Giswil
Organisiert von Andrea Saemann und Judith Huber

Fotos © lerjentours

__

lerjentours stellte sich für den Tag eine Schreibaufgabe und verfasste ein Inventar der Performances (auf der Performance-Schreib-Plattform Apresperf publiziert).

__

LEGS wurde 2015 in Montreal (Kanada) als Format des Austauschs zwischen PerformerInnen initiiert. Es handelt sich um eine unkuratierte Stafette von Kurzperformances. Der Anlass dauert mindestens 7 und höchstens 9 Stunden. Die Zeit wird auf die angemeldeten PerformerInnen gleichmässig aufgeteilt. LEGS veranstalten kann, wer bereits bei LEGS mitgemacht hat. Nach der Durchführung in Montréal und Toronto kam das Format über Dorothea Rust in die Schweiz. LEGS fand deshalb 2016 in Zürich statt, später in Olten und in Giswil. Seither auch in Basel (17. Juni 2017, Ausstellungsraum Klingental).

 

Kategorien: Räumliche Arbeiten | Permalink |

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.